Okt 08, 2020

eine Stadtplanerin / einen Stadtplaner (d) (Master)

  • Stadt Regensburg
  • Regensburg
Vollzeit Architektur

Job Beschreibung

Die

Stadt Regensburg sucht

für den Direktorialbereich 1

eine Stadtplanerin / einen Stadtplaner (d) (Master)

oder eine Architektin/einen Architekten (d) (Master oder Dipl.-Ing.TH/TU)

mit zusätzlichen Qualifikationen in den Themen Bauleitplanung,

Energieberatung oder Verkehrsplanung für die Sachbearbeitung

besonders bedeutsamer städtebaulicher Entwicklungsprojekte

 

Das Oberzentrum Regensburg ist mit 168.000 Einwohnern eine Wachstumsregion mit herausragendem Potenzial. Sowohl die Zahl der Einwohner als auch die der Arbeitsplätze in Stadt und Umland wachsen kontinuierlich. Das liegt an der hohen Lebensqualität, die die attraktive Domstadt mit der UNESCO-Welterbe-geschützten Altstadt bietet.

Mit über 30.000 Studierenden ist Regensburg auch eine junge Stadt mit einem vielfältigen Angebot in Freizeit, Kultur, Sport, Gastronomie, Einzelhandel, Bildung etc. – und ständig kommen neue Angebote hinzu.

Regensburg stellt sich den daraus erwachsenden Herausforderungen und investiert weiter nachhaltig in die Zukunft – durch den Bau neuer und die Sanierung bestehender Schulen, Kindergärten und Sportanlagen, durch die Förderung von Kunst und Kultur, durch Investitionen in die Wirtschaft und Wissenschaft. Das große kontinuierliche Wachstum der Stadt erzeugt entsprechend große Herausforderungen für die Stadtentwicklung. Sowohl im Hinblick auf Nachverdichtung und Konversion gewerblicher und militärischer Brachen, als auch auf Infrastrukturmaßnahmen aus allen Bereichen müssen kluge Lösungen gefunden werden, um die Stadt nachhaltig so attraktiv zu halten wie sie heute ist.

Die Entwicklung der ehemaligen Prinz-Leopold Kaserne/Pionierkaserne zu einem neuen nachhaltigen Stadtquartier und die Neugestaltung des Bahnhofsumfeldes in Regensburg sind zurzeit zwei besonders bedeutsame Projekte, die direkt im Direktorialbereich 1 der Oberbürgermeisterin bearbeitet werden. Diese Maßnahmen haben für die Stadtentwicklung im Wohnungsbau, Gewerbe und Verkehr herausragende zukunftsweisende Bedeutung Das anspruchsvolle und vielseitige Aufgabengebiet erfordert ein fundiertes Fachwissen, sowie Eigeninitiative, Kreativität und Flexibilität. Zur Überzeugung und Durchsetzung der zukunftsweisenden planerischen Zielsetzungen sind besondere soziale Kompetenzen und Verhandlungsgeschick unabdingbar. Die Stelle erfordert ein überdurchschnittliches Maß an fachlicher und zeitlicher Flexibilität und Belastbarkeit.

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Bearbeitung von besonders bedeutsamen städtebaulichen Entwicklungsprojekten, insbesondere der beiden oben genannten Projekte
  • Mitarbeit und Beratung beim Vollzug der rechtskräftigen Bebauungspläne im Rahmen der Realisierung der Entwicklungsprojekte
  • Koordination zwischen städtischen Tochterunternehmen und städtischen Referaten/Ämtern
  • Mitwirkung und Beratung in öffentlichen Beteiligungsverfahren und in der Öffentlichkeitsarbeit zu den Projekten
  • Mitwirkung und Beratung bei Vergabeverfahren, Konzepten und Gutachten

Eine Änderung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten.

Worauf kommt es uns an?

  • Sie verfügen über ein mit gutem Erfolg abgeschlossenes Studium der Fachrichtungen Städtebau oder Architektur als Master oder Diplom-Ingenieur TH/TU.
  • darüber hinaus haben Sie in mindestens zwei der folgenden Bereiche eine Zusatzqualifikation erworben: Bauleitplanung, Energieberatung, Verkehrskonzeption, Entwicklung von Konversionsflächen bzw. Erfahrungen in betriebswirtschaftlichem Denken und Handeln bei neuen innovativen Projekten. Die Zusatzqualifikation in mindestens zwei der genannten Bereiche muss durch wissenschaftliche Arbeiten (z. B. die Masterarbeit) oder durch belegbare Mitarbeit bei Referenzprojekten nachgewiesen werden
  • Berufserfahrung im Bereich Stadtplanung, Entwicklung/Durchführung von Energiekonzepten oder Mobilitätskonzepten ist von Vorteil, grundsätzlich ist die Stelle jedoch auch für Berufsanfänger/-innen mit qualifizierten Zusatzausbildungen geeignet.
  • Kenntnisse im Vergabe- und Vertragsrecht sind wünschenswert
  • hohes Maß an Kommunikations- und Kooperationskompetenz sowie Teamfähigkeit
  • Selbständiges Arbeiten, hohe Einsatzbereitschaft und zeitliche Flexibilität
  • sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen sowie die Bereitschaft, sich in neue Programme einzuarbeiten. Erfahrungen mit Projektsteuerungssoftware, z.B. MS-Project, sind vorteilhaft

Was bieten wir Ihnen?

  • eine unbefristete Vollzeitstelle, die den Tätigkeitsmerkmalen der Entgeltgruppe 13 TVöD entspricht
  • ein kollegiales und engagiertes Team in einem interessanten, vielseitigen Aufgabenspektrum mit großem Gestaltungsspielraum
  • vielfältige Angebote der Personalentwicklung mit umfassenden Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Gesundheitsmanagement
  • ein vergünstigtes RVV-Jobticket
  • flexible Arbeitszeit mit umfangreichen persönlichen Gestaltungsmöglichkeiten
  • Verpflegungsmöglichkeiten in der städtischen Kantine

Kontakt und Informationen:

Für nähere Informationen steht Ihnen der Projektleiter Tobias Ruf (Tel. 0941/507-1041), gerne zur Verfügung.

Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stadt Regensburg fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter/-innen (d) und bittet ausdrücklich alle Geschlechter um ihre Bewerbung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung für die Stellen-Nr. DB1-02:719 mit vollständigen und aussagekräftigen Unterlagen.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 13.11.2020 über unser Stellenportal www.regensburg.de/stellenangebote.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter https://www.regensburg.de/datenschutz.

 

 

 

Anzahl der Stellen

1

Jetzt bewerben