Okt 12, 2020

(Sachgebiets-) Leiter (m/w/d) für das Stadtarchiv

  • Stadt Amberg
  • 92224 Amberg, Deutschland
Vollzeit Kunst / Kultur Sonstiger Job

Job Beschreibung

Die kreisfreie Stadt Amberg, Oberzentrum mit ca. 43.000 Einwohnern, liegt im Herzen der Oberpfalz in einer landschaftlich reizvollen Umgebung mit guter Verkehrsanbindung zu den Ballungsräumen Nürnberg und Regensburg. Das Stadtbild ist geprägt von einem historischen Stadtkern. Neben einer Technischen Hochschule mit innovativen Studiengängen und einem modernen Kongresszentrum befinden sich weiterführende Schulen sowie kulturelle und sportliche Angebote vor Ort.

 

 

Die Stadt Amberg (www.amberg.de) sucht zum 01.01.2021 oder später einen

 

(Sachgebiets-) Leiter (m/w/d)

für das Stadtarchiv.

 

 

Das Stadtarchiv Amberg mit seinen Beständen vom 13. Jahrhundert bis zur Gegenwart zählt zu den bedeutendsten Kommunalarchiven im nordbayerischen Raum.

Ende 2017 hat das Stadtarchiv Amberg ein neues Dienstgebäude bezogen. Es handelt sich dabei um das vollständig restaurierte ehemalige kurfürstliche Wagenhaus, das zuletzt 2020 von der Bayerischen Architektenkammer im Rahmen ihrer Leistungsschau „Architektouren“ gewürdigt wurde. Der Umfang der Bestände beläuft sich auf derzeit ca. 2.600 lfdm. Hierzu zählen nicht nur Archivalien städtischer Provenienz sondern auch die Nachlässe bedeutender Persönlichkeiten und umfangreiches Sammlungsgut. Neben der Erfüllung seiner Pflicht- und Querschnittsaufgaben ist das Stadtarchiv auch verantwortlich für die Herausgabe der Schriftenreihe „Beiträge zur Geschichte und Kultur der Stadt Amberg“ sowie für vielfältige Projekte der historischen Bildungsarbeit.

Seit 2006 werden hier auch Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste (Fachrichtung Archiv) ausgebildet.

 

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

 

  • Führung und Leitung des Stadtarchivs mit derzeit vier Mitarbeitern/innen
  • Planung und Koordinierung aller archivfachlichen Aufgaben einschließlich der Bewertung des Archivgutes
  • strategische Weiterentwicklung des Stadtarchivs als moderne Dienstleistungseinrichtung für die städtische Verwaltung, die historische Forschung und für die Bürgerinnen und Bürger
  • wissenschaftliche Betreuung der historischen Bestände
  • Entwicklung von Konzeptionen für die Bewertung und Erschließung wachsender analoger und digitaler Datenmengen sowie archivischer E-Government-Lösungen
  • Mitarbeit bei der Einführung der E-Akte
  • Einführung der digitalen Langzeitarchivierung
  • Koordination der Bewertung und Übernahme von analogen Unterlagen und digitalen Daten der städtischen Verwaltung und weiterer Registraturbildner
  • kollegiale Kooperation mit den Ämtern der Stadtverwaltung, Behörden, Archiven, Vereinen, Kultur- und Bildungseinrichtungen in Amberg und der nördlichen Oberpfalz
  • Veranstaltungen, Öffentlichkeits- und Medienarbeit
  • wissenschaftliche Vortrags- und Publikationstätigkeit

 

 

 

 

Wir erwarten von Ihnen:

 

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich der Geschichte sowie die Befähigung für die vierte Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Bildung und Wissenschaft, fachlicher Schwerpunkt Archivwesen (ehemals höherer Archivdienst)
  • möglichst Kenntnisse in der bayerischen Landesgeschichte und der Amberger Stadtgeschichte
  • Erfahrung im Bereich Personalführung
  • Erfahrungen mit stadtgeschichtlichen Forschungsprojekten einschließlich publizistischer Tätigkeit
  • sicherer Umgang mit den gängigen Archivinformationssystemen
  • mehrjährige Erfahrung im Umgang mit Document-Management-Systemen und digitaler Aktenführung wünschenswert
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie ein hohes Maß an sozialer Kompetenz im Umgang mit Mitarbeitern/innen
  • umfangreiches und praxisorientiertes Fachwissen im Bereich der analogen und digitalen Archivierung und die Bereitschaft zur fortlaufenden Weiterbildung
  • ein reges Interesse am archivfachlichen Diskurs und Offenheit für pragmatische Problemlösungen
  • Erfahrungen im Bereich der archivischen Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit
  • der Nachweis guter rhetorischer Fähigkeiten ist für die Personalentscheidung durchaus relevant
  • Einsatzfreude und ergebnisorientiertes Handeln sowie die Bereitschaft zu Mehr- und Wochenendarbeit (Veranstaltungen, Vorträge)

 

 

Wir bieten Ihnen:

  • ein unbefristetes Dienst- bzw. Beschäftigungsverhältnis
  • die Vollzeitstelle ist mit Besoldungsgruppe A 15 BayBesG bzw. Entgeltgruppe 15 TVöD bewertet
  • ein vielfältiges und interessantes Aufgabengebiet
  • interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine attraktive betriebliche Altersvorsorge, vermögenswirksame Leistungen
  • Jahressonderzahlung, zusätzliche leistungsorientierte Bezahlung
  • ein Betriebliches Gesundheitsmanagement mit zahlreichen Angeboten in der Gesundheitsförderung (Aqua-Zumba, Yoga, Workshops etc.)
  • familienorientierte Personalpolitik, um Karriere und Familie zu ermöglichen
  • flexible Arbeitszeiten, Home-Office
  • regelmäßige Mitarbeiterveranstaltungen, Mitarbeiter-/Feedbackgespräche
  • gutes Betriebsklima und respektvolles Miteinander

 

 

Die Stadt Amberg fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

 

Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

 

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Singer, Leiter der Stabstelle Zentrale Dienste, unter der Tel. Nr. 09621/10-1211 gerne zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 

Bei Interesse senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse mit Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins bitte per Online-Formular bis spätestens 12.10.2020.

 

 

 

 

Michael Cerny

Oberbürgermeister

Anzahl der Stellen

1

Jetzt bewerben